INTAKTES NERVENSYSTEM

Unser Nervensystem steuert lebenswichtige Prozesse im Körper. Es umfasst alle Nervenzellen des Menschen und übernimmt sowohl die Kommunikation mit der Umwelt als auch die Steuerung vielfältiger Prozesse im Inneren. Im Einzelnen bedeutet dies: Das Nervensystem nimmt Sinnesreize auf, verarbeitet sie und löst entsprechende Reaktionen aus – dazu zählen sowohl gezielte Muskelbewegungen als auch Reflexe, wie Schmerzempfindungen.

Einblicke in die Schaltzentrale des Körpers

Das Nervensystem umfasst Milliarden von Nervenzellen. Allein im Gehirn befinden sich rund 100 Milliarden. Jede dieser sogenannten Neuronen besteht aus einem Körper und mehreren Fortsätzen. Kürzere Fortsätze, auch Dendriten genannt, fungieren als eine Art Antenne und empfangen alle Signale. Für die Weiterleitung ist ein als Axon bezeichneter Fortsatz zuständig, der eine Länge von bis zu einem Meter erreichen kann.

Je nach Lage der Nervenbahnen werden diese dem zentralen oder peripheren Nervensystem zugeordnet. Eingebettet im Schädel und der Wirbelsäule verlaufen nur die Bahnen des zentralen Nervensystems (ZNS), während alle anderen zum peripheren Nervensystem (PNS) gehören. Unabhängig von der Lage wird zwischen dem willkürlichen und dem unwillkürlichen Nervensystem unterschieden. Ersteres, auch somatisches Nervensystem genannt, steuert, wie der Name schon vermuten lässt, alle beeinflussbaren und dem Willen unterliegenden Vorgänge. Dazu zählen gezielte Bewegungen, z.B. das Greifen eines Stiftes mit den Fingern. Vom unwillkürlichen, vegetativen Nervensystem aus werden alle Vorgänge gesteuert, die der Mensch nicht mit seinem Willen beeinflussen kann. Dazu zählen z.B. die Regulation von Herzschlag, Atmung und Stoffwechsel.

Kleiner Tipp

Fußmobilisation

7 einfache Übungen zu Mobilisation der Füße:

http://fussmobilisation.de/uebungen/