Trinken

Sei es aus Gewohnheit, weil man keinen Durst hat oder weil mit steigendem Alter das Durstgefühl nachlässt: Viele Erwachsene trinken einfach zu wenig. Doch Flüssigkeitsverlust beeinträchtigt nicht nur unsere körperliche und geistige Leistungsfähigkeit. Zu wenig Flüssigkeit schadet auch den Nieren – die übernehmen für unseren Organismus eine wichtige Filter- und Reinigungsfunktion.

Flüssigkeit spült giftige Schadstoffe aus dem Körper, die wir unter anderem über die Nahrung aber bspw. auch durch Medikamente in uns aufnehmen. Ein erwachsener Mensch verliert durch Ausscheidungen und über Verdunstung durch die Haut täglich ca. 2,5 Liter Wasser – die gilt es auszugleichen.

Generelle Empfehlung

Pro 10 Kilogramm Körpergewicht sollten 0,3 Liter Flüssigkeit zugeführt werden. Für eine Person mit einem Gewicht von 80 Kilogramm wären das demnach täglich 2,4 Liter.

Optimale Lösung

Kleine Tricks rund ums Trinken

  • Gesunde Durstlöscher sind ungezuckerte Früchte- und Kräutertees sowie in geringer Menge Gemüse- und Obstsäfte als Schorle.
  • Essen Sie Lebensmittel, die viel Wasser enthalten. Hierzu gehören: Gurke, Wassermelone, Ananas, Beeren und grüne Salate.
  • Meiden Sie schädliche Getränke, die Alkohol, Koffein, Zucker, Kohlensäure, Zuckerersatzstoffe oder Farb- oder Zusatzstoffe enthalten.
  • Trinken Sie jeweils ein Glas Wasser nach dem Aufstehen, zu jedem Essen und wenn Sie eine Pause machen.
  • Wenn Sie gerne etwas mit Geschmack trinken möchten: fügen Sie Ihrem Wasser frische Früchte hinzu und lassen Sie es für 30 Minuten stehen.
  • Trinken Sie Ihre Getränke bei Zimmertemperatur. Dadurch muss Ihr Körper keine zusätzliche Energie aufwenden, um die Flüssigkeit auf die entsprechende Temperatur zu erwärmen.
  • Optimalerweise sollten Sie hauptsächlich stilles Wasser trinken, das von chemischen Zusätzen gereinigt, mit Sauerstoff angereichert und vom pH-Wert her basisch ist. Hierzu können wir Ihnen z.B. den Wasserfilter alkaFLOW oder Alka Stream empfehlen.
Kleiner Tipp

Buchtipp: Sie sind nicht krank, Sie sind durstig

Zum Thema Trinken können wir das Buch „Sie sind nicht krank, sie sind durstig – Heilen von innen mit Salz und Wasser“ (Autor: Batmanghelidj, VAK Verlag) empfehlen. Hier erläutert Dr. Batmanghelidj, warum Krankheitssymptome wie Diabetes, Krebs, beeinträchtigte Gehirnfunktionen etc. als Schreie des Körpers nach Wasser verstanden werden können – und warum sie auch so behandelt werden sollen. Wassertrinken und eine optimale Versorgung mit Salzen und Mineralstoffen, das sei der Königsweg zu Gesundheit und Wohlbefinden.

Buchtipp: Wasser und Salz: Urquell des Lebens

„Wasser und Salz: Urquell des Lebens. Über die heilenden Kräfte der Natur“ (Autor: Dr. Barbara Hendel, Michaels Vertrieb). An praktischen Beispielen zeigt Ihnen dieses Buch, wie Sie mit Wasser und Salz gesund werden und bleiben, Ihr Wohlbefinden steigern und Ihr körperliches und seelisches Gleichgewicht wiederfinden.

Aufwertung von Trinkwasser durch Edelsteine

Edelsteine (Rosenquarz, Amethyst und Bergkristall) können das Trinkwasser schon in wenigen Stunden biophysikalisch aufwerten.